Gemeinsam für Gottes Schöpfung

Wir, die ökumenische Initiative “Churches for Future Hamburg”, solidarisieren uns mit den Zielen von “Fridays for Future” und rufen alle Gemeinden und kirchlichen Einrichtung aus Hamburg und ganz Norddeutschland zum Engagement auf!

Unsere Aufgabe und Motivation als Christ*innen ist es nicht nur Verantwortung für Lebensräume zu übernehmen, sondern auch uns und die Gesellschaft zu verändern in Solidarität mit unserer Mitwelt und unseren Mitmenschen. Jetzt und in Zukunft.

Aktuelles

Save the date: Nächster Globaler Klimastreik am 19.03. Unter dem Motto #NoMoreEmptyPromises gehen wir im März (natürlich Corona-Konform) wieder auf die Straße und setzen somit erneut ein Zeichen für Klimagerechtigkeit. Nähere Details werden zeitnah hier zu finden sein!

Zweiter Hamburger Klimagipfel zum Thema “Mobilität und Klimawandel” Am 25. Januar ab 19:00 Uhr wird diskutiert, wie Hamburg sein Ziel der CO2 Emissionen Reduktion um 45% (im Vergleich zu 1990) erreichen kann. Dabei werden Maßnahmen, mögliche Einsparungen und Vorzeigestädte besprochen. Das Podium ist mit Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung), Anjes Tjarks (Hamburger Verkehrssenator), Wiebke Hansen (ADFC Hamburg), Christian Hieff (ADAC Hamburg) und Manfred Braasch (BUND Hamburg) hochkarätig besetzt. Eine Anmeldung für die Veranstaltung, die von kirchlichen Institutionen mitgetragen wird, ist hier zu finden.

Churches for Future Hamburg jetzt auch bei Instagram! Inspirierende Zitate, Empfehlungen und Updates gibt es seit neustem auch auf unserem Instagram Account. Zudem haben wir einen Adventskalender vorbereitet, der nachhaltig und achtsam durch die Zeit führt. In Zukunft werden weitere tolle Projekte und Gäste vorgestellt. Um nichts zu verpassen, gerne abonnieren drücken.

Pressespiegel Churches for Future September 2020

Aktionen zum Pariser Klimaabkommen am 11. und 12.12.2020 #Fightfor1Point5

Am 12.12.2020 jährte sich das Pariser Klimaabkommen zum fünften Mal. Anlässlich dessen hat Fridays for Future viele Aktionen organisiert. In Hamburg gab es am 11.12. auf dem Rathausmarkt von 12-15 Uhr eine sogenannte Galerie des Scheiterns und abends eine Laternenaktion, bei der Videos von Klimaaktivist*innen aus dem globalen Süden geschaut wurden.
Am Samstag, den 12.12.2020 rief Fridays for Future mit einem Bündnis, an dem unter Anderem auch Ende Gelände und der BUND beteiligt waren, zu einer Fahrraddemo unter dem Motto “Fahrrad fahr’n statt Autobahn” auf, die sich auch mit dem Widerstand im Dannenröder Forst gegen den Bau der A49 solidarisierten.
Mehr als 500 Leute waren trotz der Kälte dabei.
Nachdem die Strecke auf der A1 nicht genehmigt wurde, ging es über die A255 und B75. Hiermit wurde ein Zeichen gegen den Aus- und Neubau weiterer Autobahnen gesetzt, da dies nicht mit den Pariser Klimazielen übereinstimmt und wir eine Verkehrswende brauchen.

Globaler Klimastreik am 25.09. #KeinGradweiter

Nach einer motivierenden und stärkenden Andacht ging auch Churches for Future Hamburg mit über 16.000 Teilnehmer*innen beim globalen Klimastreik von Fridays for Future Hamburg auf die Straße. Unter dem Motto #KeinGradweiter demonstrierten wir für die Einhaltung des 1,5 Grad Ziels und einer realistischen Klimapolitik.

Termine und Veranstaltungen